home I kontakt I impressum


 
Was bedeutet Agenda 21
 
Konkret in der Unstrut-Hainich-Region
 
Wer beteiligt sich
 
Projekte
 
Mitmachen
 
Veranstaltungen
 
Presse
 
Links
 



Wer beteiligt sich

Grundsätzlich kann sich jedes Unternehmen, jeder Verein oder Verband und jede Privatperson am Agenda 21 – Prozess beteiligen.

Die Mitglieder des Agenda 21 – Forums arbeiten ehrenamtlich auf freiwilliger Basis an ihren Zielen, welche sie sich für die Umsetzung der Agenda 21 – Arbeit im Unstrut-Hainich-Kreis gesteckt haben.


Mitglieder des
Agenda 21 – Forums sind unter anderem:

Mitglieder des Umweltzentrum Unstrut-Hainich e.V.
Mitglieder des BUND – Ortsverband Bad Langensalza e.V.
Privatpersonen
Selbstständige Energieberater
Vertreter öffentlicher Einrichtungen


Bei ihren monatlichen Sitzungen werden sie beraten von:

Vertretern des Landratsamtes Unstrut-Hainich-Kreis
Vertretern des Regionalmanagements Unstrut-Hainich
Vertretern der Stadtverwaltungen Mühlhausens und Bad Langensalzas
Gemeindevertretern
Vertretern des Schullandheimes Waldschlösschen
Vertretern der Naturparkverwaltung Eichsfeld-Hainich-Werratal
Regionalen Unternehmen
Vertretern der Kreishandwerkerschaft Kyffhäuser-Unstrut-Hainich, sowie der
Industrie- und Handelskammer Erfurt – Regionalzentrum Mühlhausen
Mitgliedern des ASB Kreisverband Unstrut-Hainich e.V. und des
Bildungszentrums für Frauen des Deutschen Frauenrings e.V.


Des Weiteren arbeiten folgende Kommunen des Unstrut-Hainich-Kreises an der Umsetzung einer
Lokalen Agenda 21:

Stadt Mühlhausen
Stadt Bad Langensalza
Stadt Schlotheim
Stadt Bad Tennstedt
Gemeinden der VG Bad Tennstedt
Gemeinden der VG Schlotheim
Gemeinden der VG Unstrut-Hainich
Gemeinden der VG Hildebrandshausen / Lengenfeld unterm Stein
Gemeinde Katharinenberg
Gemeinde Weinbergen